Interpretation of dreams by communicating with specialized advisors

Blog

Tod im Traum

الوفاة في الحلم

Wir hören oft das Sprichwort, dass ich den und den in einem Traum sterben sah und ein neues Zeitalter für ihn geschrieben wurde, was eine sehr verbreitete Vorstellung unter den Menschen ist, wenn es um die Deutung eines Traums vom Tod geht, aber wenn wir uns auf die Wissenschaft der Traumdeutung stützen und auf das zurückgreifen, was die Gelehrten der Deutung in solchen Träumen gesagt haben, finden wir, dass es viele verschiedene Konnotationen und Bezüge gibt, die sich auf die Natur des Traumes und seine Umstände und den Zustand des Verstorbenen in einem Traum beziehen.

Deutung des Todes durch Ibn Sirin

Der Tod in der Vision ist eine große Sache, dass derjenige, der sieht, dass er gestorben ist und dann lebt, eine Sünde sündigt und dann bereut, weil er gesagt hat: ( Sie sagen: «Unser Herr, Du hast uns zweimal sterben lassen und zweimal lebendig gemacht. So bekennen wir unsere Sünden. Gibt es denn einen Weg, hier herauszukommen?» ) Wer stirbt, ohne Krankheit oder die Gestalt eines Sterbenden, dessen Leben wird verlängert werden.

Ibn Sirin erklärte den Tod und seine Formen und Situationen auf verschiedene Weise:

  • Interpretation der Vision des Todes des Menschen selbst und desjenigen, der sah, dass er starb und für seinen Tod ein Begräbnis, eine Gemeinschaft, eine Wäsche und ein Leichentuch sah, dessen Welt befreit und seine Religion verdorben wurde.
  • Wenn er sieht, als ob er nackt auf dem Boden gestorben wäre, fehlt es ihm.
  • Wenn er sieht, dass er gestorben ist, und die Gestalt der Toten oder ihren Apparat nicht sieht, dann wird eine Mauer oder ein Haus von seinem Haus zerstört werden. Wenn die Vision in ihrem Zustand ist und es so aussieht, als wäre er in diesem Zustand begraben worden, ohne ein Gerät, ohne Weinen, und niemand trauert um sein Begräbnis, dann wird das, was zerstört wurde, nicht wieder aufgebaut werden, es sei denn, es ist in den Händen anderer.
  • Wer sieht, dass er in ein Leichentuch gehüllt ist, wie die Toten vernichtet wurden, dessen Vision zeigt seinen Tod an, und wenn er Kopf und Füße nicht bedeckt, ist es die Verderbnis seiner Religion. Je weniger das Leichentuch auf dem Verstorbenen liegt, desto näher ist es der Reue, und desto mehr ist es jenseits der Reue.

Deute die Vision derselben Person im Grab

Wer sieht, dass er ohne Tod in seinem Grab begraben wurde, dessen Vision zeigt, dass sein Begräbnis ihn zurechtweist oder einsperrt, und wenn er sieht, dass er danach im Grab gestorben ist, stirbt er in Sorge. Wenn er den Tod nicht im Grab sieht, entgeht er dieser Gefangenschaft und Ungerechtigkeit, und einige von ihnen sagen, dass jeder, der begraben wird, seine Religion verdorben ist. Wenn er sieht, dass er aus dem Grab herausgekommen ist, nachdem er begraben worden ist, wird er gebeten, Buße zu tun.
Wenn er sieht, dass er den Staubmann gedrängt oder in die Grabgrube gebracht hat, wird er ihn ins Verderben werfen.
Wenn er sieht, dass er ins Grab gelegt wird, wird er ein Haus bekommen, und wenn er mit Staub bedeckt ist, wird er so viel Geld erhalten, wie dieser Staub ist.

Die Gräber sehen

Was das ursprünglich ausgehobene Grab betrifft, so sagt man, dass es das Gefängnis in der Interpretation ist, so wie das Gefängnis das Grab ist. Wer denkt, er wolle die Friedhöfe besuchen, besucht die Menschen im Gefängnis.

Wenn er sieht, dass er ein Grab auf einem Dach gegraben hat, wird er lange leben.

Die vielen Gräber an einem unbekannten Ort deuten auf heuchlerische Menschen hin.

Wer sieht, dass er auf einem Grab steht, macht sich schuldig, wenn er sagt: “Nicht sollen ihr Vermögen und ihre Kinder dir gefallen. Gott will sie ja im Diesseits damit peinigen, und auch daß ihre Seele (im Tod) dahinschwindet, während sie ungläubig sind.”

Wenn er auf einem Friedhof ein Lösungsmittel sieht, geht er um die Gräber herum und grüßt sie, und es heißt, dass er bankrott geht, weil der Friedhof der Ort der Mafalis ist.

Wenn er einen Toten sieht, als ob er lebendig wäre, dann wird er seine Sache nach der Verderbnis in Ordnung bringen, und auf seine Not wird ein Vergnügen folgen, von wo aus sie nicht gezählt wird, und wenn er einen lebenden Menschen sieht, als ob er tot wäre, so fällt es ihm schwer, dies zu tun, denn das Leben ist leicht und der Tod ist schwer.

Wenn er die Toten als Missionare ansieht, zeigt er seinen guten Zustand bei Allah -erhaben ist Er- an, denn sie sind in der Wohnstätte der Wahrheit, und wer sie als nicht evangelisiert ansieht oder sie Ihm ausgesetzt sieht, weist auf seinen schlechten Zustand hin.

Wer sieht, als ob die Gräber regneten, wird von seinem Volk Barmherzigkeit empfangen, und wenn er ein Grab an einem unbekannten Ort sieht, vermischt er sich mit einem heuchlerischen Menschen.

Was die bekannten Friedhöfe betrifft, so deuten sie auf etwas Richtiges hin, und er ist sich dessen nicht bewusst.

Wenn er sieht, als ob er sich selbst ein Grab schaufelt, so baut er sich ein Haus, und wenn er sieht, dass ein totes Grab in sein Haus, seinen Platz oder sein Land verwandelt worden ist, dann werden seine Fersen dort ein Haus bauen.

Wenn er sieht, dass er ein Grab betreten hat, ohne ein Begräbnis zu haben, wird er selbstverständlich ein Haus kaufen.

Deutung der Todesvision bekannter Persönlichkeiten

Wer sieht, dass der Imam gestorben ist, der wird zerstört, so wie die Zerstörung der Stadt ein Beweis für den Tod des Imams ist.

Wer einen bekannten Toten wieder sterben sieht und um ihn weint, ohne zu schreien oder zu klagen, wird einen Menschen heiraten, und das Weinen wird der Beweis der Erleichterung unter ihnen sein.
Wer sieht, dass ein Mensch, der ihn kennt, gestorben ist, während er über ihn jammert und Rentiere deklariert, der fällt in dieselbe Seele wie der, den er tot gesehen hat, oder in seinem Gefolge ein Unglück oder eine schreckliche Sorge.
Wer sieht, dass sie über einen verstorbenen Gouverneur klagen, ihre Kleider zerreißen und den Staub auf ihren Köpfen abschütteln, der ist in seiner Autorität.
Wer sieht, dass der Gouverneur hinter seinem Begräbnis weinend starb, ohne zu schreien, der sieht das als Vergnügen.
Derjenige, der sieht, dass der Gouverneur tot ist und sich gut an ihn erinnert, wird in seinem Mandat gelobt werden.
Der Tod des Gouverneurs ist ein Beweis für seine Absetzung.

Die Vision eines Menschen von sich selbst unter den Toten deuten

Wer sieht, dass er unter dem Volk der Toten ist, der gehört zum Volk der Heuchler, denen er befiehlt, das Gute zu tun, damit sie seinem Gebot nicht folgen. Allah sagt: “Du kannst nicht die Toten hören lassen, und auch nicht die Tauben den Zuruf hören lassen, wenn sie den Rücken kehren.”
Wer sieht, dass er bei ihnen tot bleibt, stirbt auf einer Bid’ah oder begibt sich auf eine Reise, von der er nicht zurückkehrt.
Wer sieht, dass er mit ihnen in Berührung gekommen ist oder sie berührt hat, dem wird Schaden zugefügt.

Interpretation der Vision, die Nachricht vom Tod von Menschen zu hören

Wenn ihm ein Nachruf abwesend ist, erhält er Nachricht von der Verderbnis seiner Religion und der Güte seiner Welt.

Wenn er sieht, dass sein Sohn tot ist, wird er seinen Feind los.

Und wenn er sieht, dass seine Tochter an der Vulva gestorben ist.

Wenn er sieht, als ob ein Mensch zu einem Menschen sagte, dass ein Mensch plötzlich gestorben sei, wird er von einer Überraschung überrascht und ist vielleicht darin gestorben.

Die Vision der Schwangeren, Alleinstehenden und Verheirateten, dass sie tot sind

Wenn eine schwangere Frau sieht, dass sie gestorben und schwanger geworden ist, und die Menschen um sie weinen, ohne Rentiere oder Noah, wird sie einen Sohn zur Welt bringen und mit ihm zufrieden sein.

Einige von ihnen sagten, ein einziger Todesfall sei ein Beweis für eine Ehe.

Der Tod des Verheirateten ist ein Beweis für die Scheidung, denn durch den Tod liegt die Trennung vor.

Neben der Vision des Todes eines der Partner ist auch die Vision des Todes eines Partners der Beweis für die Band seines Partners.

Was den Abschied anbelangt, so ist derjenige, der sieht, als ob ein Ort, an dem er trauert, in diesen Ort geraten ist, eine schlechte Maßnahme, durch die seine Gefährten von ihm getrennt werden.

Vision einer Reise mit den Toten

Wer sieht, dass er ein toter Gefährte ist, der reist weit weg und tut viel Gutes, und wenn er also einen Toten auf dem Halse trägt, wird er viel Geld und Gutes bekommen, und wenn er lange mit dem Verstorbenen isst, und die Trunkenheit des Verstorbenen ist nicht gut.

Vision, die Toten zu waschen

Was das Waschen des Verstorbenen betrifft, so ist jeder, der einen Toten sieht, der sich wäscht, ein Beweis dafür, dass seine Fersen von Sorgen und einer Vermehrung seines Geldes abgelöst sind, so dass das Waschen einer Person, die Buße getan hat, durch die Hände dieser Person ein Mann in seiner Religion ist verdorben, und der Wascher ist ursprünglich ein Kaufmann, der die Menschen von Sorgen überlebt, oder ein Ehrenmann, der durch seine Hände Menschen von Verderbern bereut.
Wer sieht, dass es ist, als ob der Wascher auferstanden ist und aus seinen Sorgen herauskommt, wenn er sieht, dass einige der Toten jemanden bitten, seine Kleider zu waschen, das ist seine Armut an Flehen und Almosen oder um eine Schuld zu bezahlen oder um einen Widersacher zu befriedigen oder um ein Testament zu vollstrecken.
Wenn er sieht, dass jemand seine Kleider gewaschen hat, dann ist das besser für den Verstorbenen als für den Wascher, aber das Leichentuch soll ein Beweis für die Neigung zum Ehebruch sein, und wenn er sieht, als ob er nicht getragen worden wäre, wird er zum Ehebruch gerufen und wird nicht antworten.

Vision von Beerdigungen und Gebeten für den Verstorbenen

Wer sieht, als sei er bei der Beerdigung, verbrüdert unsere Brüder in Gott, dem Allmächtigen, weil er sagt: (Und Wir nehmen weg, was in ihrer Brust an Groll dasein mag, so daß sie wie Brüder auf Liegen ruhen, einander gegenüber.) Einige von ihnen sagten, dass die Beerdigung ein guter Mann war, der gute Leute in seinen Händen hatte.
Wenn er sieht, dass er beerdigt wird und niemand ihn trägt, wird er eingesperrt.
Wenn er sieht, dass er bei der Beerdigung mitgerissen wird, folgt er der Autorität und profitiert mit Geld davon.
Wenn er sieht, dass er erhoben und auf ein Begräbnis gelegt wurde und die Männer ihn auf ihren Schultern trugen, wird er Autorität und Erhöhung empfangen und die Hälse der Menschen demütigen und ihm in seiner Autorität folgen, so viel er von den Trauernden seines Begräbnisses sieht.
Wenn er sieht, dass sie hinter seinem Begräbnis geweint haben, so wird die Folge seines Ordens gepriesen, und wenn sie ihn loben oder für ihn beten, wenn er sieht, als ob sie ihn verleumdet und nicht um ihn geweint hätten, so wird seine Strafe nicht gepriesen werden.
Wenn er sieht, als ob er einem Begräbnis gefolgt wäre, folgt er einem korrupten Sultan.
Wenn er eine Beerdigung auf einem Markt sieht, ist das die Heuchelei dieses Marktes.
Wenn er sieht, dass sein Begräbnis auf bekannte Friedhöfe getragen wurde, ist es ein Recht, das seine Herren erreicht.
Wenn er sieht, dass ein Begräbnis durch die Luft geht, dann stirbt ein hoher Mann im Exil, ein Präsident oder ein hoher Wissenschaftler, der blind für Menschen ist.
Wenn er sieht, dass er auf einer Beerdigung auf dem Boden läuft, reitet er mit seinem Schiff.

Andere Fälle von Leichenwasser in einem Traum

Wenn er viele Begräbnisse an einem Ort sieht, begehen die Menschen an diesem Ort häufig Unsittlichkeit. Wenn eine Frau sieht, dass sie gestorben ist und für eine Beerdigung schwanger ist, wenn sie keinen Ehemann hat, heiratet sie, und wenn sie einen Mann hat, sind ihre Schulden korrumpiert.
Wenn er sieht, dass er den Verstorbenen zu Boden geschleift hat, wird er verbotenes Geld erwerben.
Wenn er einen Toten sieht, der mit einem unmoralischen Menschen verbunden ist, fängt er eine Maus, und wenn er sieht, dass er tot ins Grab gebracht wurde, tut er die Wahrheit. Wenn er sieht, dass er tot auf den Markt gebracht wurde, wird er ein Bedürfnis erhalten, und sein Handel wird davon profitieren, und er wird sterben.
Was das Gebet für den Verstorbenen betrifft, so gibt es viel Flehen und Bitten um Vergebung für ihn, wenn er sieht, dass er der Imam ist, der für ihn betet, und er ist ein Beschützer des heuchlerischen Sultans.
Wer sieht, dass er hinter einem Imam steht, der für einen Toten betet, nimmt an einem Konzil teil, in dem für die Toten gebetet wird. Was das Begräbnis betrifft, so reist jeder, der sieht, dass er gestorben ist und begraben wurde, weit weg und steckt Geld an, damit der Allmächtige sagt: “Dann läßt Er ihn sterben und bringt ihn ins Grab Dann, wenn Er will, erweckt Er ihn auf.”

Interpretation der Totenwaschung durch Ibn Shahin

Ibn Shahin interpretierte die Vision, den Verstorbenen zu waschen, auf verschiedene Weise, unter anderem: Wer sieht, dass er die Toten wäscht, wird durch seine Hände einen Menschen bereuen, der in der Religion korrupt ist.
Wer glaubt, dass sich ein Toter wäscht, ist ein Beweis dafür, dass sich seine Familie von den Sorgen verabschiedet und ihr Geld vermehrt hat.
Die Vision des Waschers geht ursprünglich auf einen nützlichen Kaufmann zurück, durch den die Menschen vor Sorgen bewahrt werden, oder auf einen ehrlichen Mann, der durch die Hände korrupter Menschen Buße tut.
Wer sieht, dass er ein Wäscher ist, zeigt an, dass seine Ordnung hoch ist und er sich von Sorgen abwendet.
Die Vision, den Verstorbenen mit reinem Wasser zu waschen, weist auf die Güte und Frömmigkeit seiner Religion hin.
Wer sieht, dass er tot ist, und die Leute fragen ihn um Ghusl und finden ihn nicht, das zeigt an, dass dieser Verstorbene Sünden begangen hat und die Menschen ihm Güte zeigen, aber das berührt ihn nicht.
Wer einen Toten sieht, der sich auf eine Art und Weise wäscht, die nicht erlaubt ist, ist ein Mensch, der in der Religion verdorben ist, und er predigt, was keine Bedeutung oder Nutzen hat, und sein Verstand akzeptiert das nicht.
Wer sieht, dass er mit etwas Unreinheit gewaschen wird, der ist in der Religion verdorben und vermehrt die Tyrannei und Irreführung seiner Religion.

Deutung der Vision des Hanout der Toten von Nabulsi

Die Trauer um die Toten ist im Traum ein Grund zur Freude für diejenigen, die in Not sind, und zur Reue für diejenigen, die ihre Religion verdorben haben.
Wer sieht, dass er sich eines Mannes bedient, der Gewürze für ihn kauft, der gebraucht ihn in einer guten Gegenwart, zu der er in seiner Qual seine Zuflucht nimmt, und die Gewürze gehen von der Unreinheit des Verstorbenen weg und verderben ihn, und das kostbare und Kampferlob ist gut, und die Gewürze des Verstorbenen sind ein Beweis für sein gutes Lob und seine Empfehlung. Dies kann auf Nächstenliebe hindeuten.

Deutung der Vision des Sarges und des Sarkophags des Virtuellen

Sie sind in gewissem Sinne, wer auch immer sah, dass er auf einem Sarg getragen wurde, stieg seine Ordnung und sein Reichtum wuchs, weil der Ursprung seiner Ableitung von der Genesung und seine Vision ist gut aus seinem Namen (und wer auch immer sah), dass er es mit seiner Hand macht, er macht auch, was bekannt ist, wenn er es befohlen hat, besonders wenn es für den Meister war, und vielleicht war es eine Belohnung und Belohnung (und wer auch immer sah), dass ein Sarg zerbrochen war, es ist nicht Mahmoud, aber der Sarg ist gut, Al-Kirmani sagte: Und wer gesehen hat, dass er einen Sarg gekauft oder ihn ihm gegeben hat oder in seinem Haus war, der wird einen König haben, Weisheit, Ehrfurcht und Ruhe für den Allmächtigen, um zu sagen: ( Und ihr Prophet sagte zu ihnen: «Das Zeichen seiner Königsherrschaft wird sein, daß die Lade, in der eine Ruhe spendende Gegenwart von eurem Herrn ist und ein Rest von dem, was die Sippe Moses und die Sippe Aarons hinterlassen haben, zu euch kommt, getragen von den Engeln. Darin ist für euch ein Zeichen, so ihr gläubig seid.» ) Und es wurde gesagt: Der Sarg ist die Frau des Mannes und sein Hanout, sie werden darin von Zain oder Shane gesehen, und es wird in ihnen gedeutet, und es wurde gesagt, dass die Vision des neuen Sarges erhöht und geschätzt wird

Teilen

Stichworte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Katzen im Traum sehen

Katzen im Traum sehen

Katzen sind wunderschöne Geschöpfe und Haustiere, und sie wurden vom Propheten empfohlen, möge Gott ihn segnen und ihm Frieden schenken,

Mehr lesen »

Stichworte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert